Studium

Höhere Fachschule HF, Interaction Design

*Der Lehrgang befindet sich im eidg. Anerkennungsverfahren

Das Studium verknüpft interdisziplinär das Wissen, die Fertigkeiten und die Fähigkeiten im Interaction Design.

Die Studierenden sind in der Lage in ihren Unternehmen

  • das kreative Potential von Interaction Design zu kennen und gestalterisch umzusetzen.
  • Prozesse und Anforderungen professionell zu analysieren und zu beurteilen, um strategisch wie pragmatisch handeln zu können.
  • über alle Disziplinen und beteiligte Fachbereiche hinweg das Thema Interaction Design zielorientiert im Sinne des Marktes zu führen.
  • Interaction Design in seiner kreativen wie ökonomischen Qualität zu bewerten, um am Markt aktiv teilnehmen zu können.


Die drei Hauptpfeiler im Studium sind:

Inhalt

Höhere Fachschule HF, Interaction Design

Studieninhalt

Enge Vernetzung von Theorie und Praxis in konkreten Projekten

Kunst-, Kultur-, Designgeschichte und -theorie
(80 Lektionen)

– Grundlagen der Kunst-, Kultur-, Designtheorie
– Einordnung von Kommunikations- und Interactiondesign in die Kunst-, Kultur-, und Designgeschichte


Mediengeschichte und Medientheorie (80 Lektionen)

– Technische Entwicklung von medialen Systemen, Systematik der Medientheorie
– Sozialgeschichtliche Aspekte in den Massenmedien
– Einblick in die Medienpsychologie, Medienphilosophie und Mediensoziologie


Kreativprozesse und -techniken
(120 Lektionen)
– Begriff und Geschichte der Kreativität, Kreativitätstheorien
– Kreativitätstechniken: Methoden und ihre Anwendungsfelder sowie Kreativprozesse

USER INTERFACE DESIGN

Konzeption (270 Lektionen)
– Die Konzeption im kreativen Prozess
– Von den Anforderungen zur Idee
– Konzeption interaktiver Systeme

Design (350 Lektionen)
– Formen und Elemente, Simplicity, Informations-Design, Navigationsmetaphern
– Argumentatives Gestalten
– Grafische Systeme, Screen Design, Screen-Typographie
– Visual Storytelling und visuelle Didaktik

Interaktivität (200 Lektionen)
– Digitale und Analoge Systeme im Vergleich, Design von Multi-Device-Systemen
– Interaktive Umgebungen, Prototyping, Medieninstallationen und Applikationen
– Visuelle, haptische und akustische Schnittstellen
– Usability und User Experience

Technologien (100 Lektionen)
– Technologien zu Gestaltung und Umsetzung
– Codierung und Programmierung

Designmanagement und Leadership
(170 Lektionen)
– Projektmanagement, Budgetplanung und Aufwandskalkulation für interaktive Projekte
– Strategisches Management, Design-Management und Leadership
– Die strategische Rolle von Design im Geschäftsprozess

Crossmediale Kommunikation (100 Lektionen)
– Zusammenspiel von Information, Kommunikation, Interaktion und Medien
– Medienübergreifende Informationsdramaturgien
– Einsatzgebiete für crossmediale Kommunikation

Marketing und Verkauf
(80 Lektionen)
– Marketinggrundlagen, Online Marketing und Social Media
– Branding Interaction: Identität und Interface
– Verhandeln und Präsentieren
 

Anforderungen

Höhere Fachschule HF, Interaction Design

Zielpublikum

Gestalterinnen und Gestalter für interaktive Medien

Voraussetzungen

– Eidg. Fähigkeitszeugnis oder Matura
– Grundlagenwissen und -fähigkeiten in Gestaltung oder Konzeption
– Berufliche Tätigkeit in den interaktiven Medien (spätestens bei Studienbeginn)

Hohes Interesse

– an den konzeptionellen wie gestalterischen Herausforderungen und Fragen des Interaction Designs
– an themenspezifischen sowie marktwirtschaftlichen Fragen und Herausforderungen
– an strategischem wie ergebnisorientiertem Arbeiten

Fähigkeiten und Bereitschaft

– zum selbständigen und selbstmotivierten Lernen und Arbeiten
– zur kritischen Auseinandersetzung
– und nicht zuletzt: Teamgeist, Wissensdurst, Reflektionsfähigkeit Humor und Engagement

Aufnahmeverfahren

Das Aufnahmeverfahren verläuft in 6 Schritten:

 

1. Grundvoraussetzung erfüllt / Anmeldung via Anmeldeformular
2. Eignungsgespräch inkl. Präsentation Portfolio
3. Fachspezifische Hausaufgabe
4. Prov. Entscheid für das 1. Semester
5. Eignungsabklärung Ende 1. Semester
6. Definitiver Entscheid

 

Das detaillierte Aufnahmeverfahren finden sie hier zum Download als PDF.

Persönliches Gespräch

Melden Sie sich für ein persönliches Gespräch mit der Studienleitung HF
– Telefon 031 337 0 351
– David Lüscher Studienleiter HF, d.luescher@sfgb-b.ch

Infos

Höhere Fachschule HF, Interaction Design

Studienbeginn

Jährlich, im August

Dauer

6 Semester, 1600 Lektionen

Unterrichtszeiten

Freitagvormittag und Nachmittag
Samstagvormittag
Zusätzliche Unterrichtstage und Seminarwochen

Kosten

Einschreibegebühr: Fr. 150.-
Semestergebühren: Fr. 1600.- / Semester oder nach kantonalen Vorgaben
Material: Fr. 150.- pro Semester
Prüfungsgebühren: Fr. 400.00
Zusätzliche Kosten für Fachbücher und weiterführende Literatur

Kontakt

Höhere Fachschule HF, Interaction Design

Anmeldeunterlagen können Sie unverbindlich anfordern bei

Schule für Gestaltung Bern und Biel
Höhere Fachschulen
Schänzlihalde 31
CH-3013 Bern

Telefon 031 337 0 351
Fax 031 337 0 338

Kontaktperson

 

David Lüscher - Studienleiter IAD

 

Roger Spindler - Leiter Höhere Berufsbildung und Weiterbildung

 

Sekretariat