Veranstaltungen Die perfekte Lesemaschine – Jahresausstellung 2019
Die perfekte Lesemaschine

Eine Ausstellung, die für das Buch als Buch eintritt.

Jahresausstellung 2019
Die perfekte Lesemaschine

Eine Ausstellung über die dynamische Beziehung von Inhalt, Form und Vermittlung von gedruckten Büchern.

Wann
15.
Februar
05.
April
Wo

Schule für Gestaltung Bern und Biel
Schänzlihalde 31
3013 Bern

Führungen

Samstag, 2. März 2019, 10 Uhr
Freitag, 22. März 2019, stündl. ab 18.30 Uhr (Museumsnacht)
Donnerstag, 28. März 2019, 19 und 20 Uhr

Öffnungszeiten

Mo–Fr: 8–21 Uhr
Sa: 8–12 Uhr
Eintritt frei

Begib dich auf einen Parcours…
…zu den einzigartigen ästhetischen, kulturellen und wahrnehmungspsychologischen Qualitäten des gedruckten Buches.
Das ABC rund ums Buch
Die Ausstellung ist ein begehbarer Glossar: von «A», wie «Apostrohp»; über «M» wie Masse; bis «Z», wie «Zweispaltiger Satz».
Eine Würdigung des Schweizer Buchdrucks
Vor 500 Jahren befeuerte die Zürcher Reformation die Etablierung und Entwicklung des Buchdrucks in der Schweiz. Dieses Jubiläum möchten wir mit dieser Ausstellung würdigen.
Die perfekte Lesemaschine
Über die Ausstellung

Ausgehend von Roland Reuß’ gleichnamigen Essay, entwickelt die Ausstellung einen Parcours zu den einzigartigen ästhetischen, kulturellen und wahrnehmungspsychologischen Qualitäten des gedruckten Buches. Thematisiert wird das Buch: seine Optik, Haptik und Formgebung, seine Funktionen und Wirkungen, aber auch die Geschichte und Tradition der Typografie und Buchgestaltung.

Das Buch als perfekte Sache im Sinne der Lektüre

Die Ausstellung tritt für das Buch als Buch ein – für das Buch als perfekte Sache im Sinne der Lektüre nämlich. Was das genau bedeutet, wird anhand eines begehbaren «Glossars» verdeutlicht: einem erläutern den ABC von «A» – wie «Apostroph» bis «Z» – wie «Zweispaltiger Satz», illustriert von Serafine Frey.

Ergänzt wird die Ausstellung durch künstlerische Positionen von Maia Gusberti, Peter Gysi und Peter Wüthrich.

Einblick in Werkstätten und Ateliers

Die Besucherinnen und Besucher erhalten zudem Einblicke in die Druckwerkstätten und Ateliers für Buchbinderei der Schule für Gestaltung – der einzigen Berufsfachschule in der Deutschschweiz, die die komplette Infrastruktur und das professionelle Know-how zur handwerklichen und industriellen Buchherstellung anbietet und fördert.