Node SfG BB Geschichte #1: Standorte
SfG BB Geschichte #1

Was macht Biel so elegant und Bern so lebendig? Begib dich auf einen Rundgang!

Biel
Gestaltung braucht Licht
Bern
Gestaltung auf neun Stockwerken
SfGeschichten
Rundgang durch unsere beiden Schulhäuser

Die Schule für Gestaltung Bern und Biel ist das Kompetenzzentrum für gestalterisch-künstlerische, gestalterisch-technische und gestalterisch-handwerkliche Grundbildung im Espace Mittelland. Kreativität, Professionalität, Experimentierfreudigkeit und gesellschaftliches Engagement prägen die Schule.

Standorte
2
Angebote
58
Lernende
3’500
Öffentl. Kurse
150
Unser Leitbild
  • Wir sind ein Zentrum für Gestaltung
  • Wir engagieren uns für die Lernenden
  • Wir sind kompetente Mitarbeitende
  • Wir pflegen Geist und Klima
  • Wir schaffen Transparenz

Jährlich besuchen rund 3500 Personen die Schule für Gestaltung Bern und Biel. Sie lernen einen Beruf, den sie mit einem eidg. Fähigkeitszeugnis abschliessen oder entwickeln und erproben ihre Kreativität

Standorte
Biel, die Erben der industriellen Moderne

Wo vor 35 Jahren der letzte Opel vom Band rollte, werden heute Grafikerinnen und Grafiker ausgebildet.

Das macht uns aus

Im Verwaltungsgebäude des ehemaligen Montagewerkes der General Motors Suisse SA, wo von 1936 bis 1975 Autos der Marke General Motors/Opel produziert wurden, hat die Bieler Dependance der SfG BB ihr Zuhause gefunden. Das 1935 errichtete und heute unter Denkmalschutz stehende Gebäude wurde in damals top-aktueller Glas/Stahlbauweise entworfen und gebaut.

Kreativität, Professionalität, Experimentierfreudigkeit und gesellschaftliches Engagement prägen auch in Biel die Schule. Sie bietet ein breites Weiterbildungsangebot an und fördert interdisziplinäre Ausbildungsformen.

Der Unterricht in Biel erfolgt zweisprachig auf Deutsch und Französisch. Kreativität, Professionalität, Experimentierfreudigkeit und gesellschaftliches Engagement prägen die Schule.

Roger in Biel
Treppenhaus des Schulgebäudes
Biel illustriert
und erschafft mit Strich alles aus dem Nichts
SfGeschichten
Biel im Bild
Dieses Gebäude ist ein absoluter Glücksfall! Die Arbeitsatmosphäre ist ideal: Lichte Räume, offene Atelierstrukturen, einfach das, was Gestalter brauchen.
Beat Trummer, Vizedirektor und Leiter des Standortes Biel
Biel baut
und macht die Fototage zum Bauhaus Konkurrenten
Wir bilden, fördern und begleiten unsere Lernenden individuell. Wir unterstützen sie, autonom sowie selbstverantwortlich zu handeln und bereiten sie auf eine erfolgreiche berufliche Zukunft vor.
Biel schafft Platz
für Kreativität
Wir schaffen für alle ein herausforderndes Arbeitsklima, geprägt von Neugierde, Experimentierfreude, der Bereitschaft zur Zusammenarbeit und Verbindlichkeit.
SfGeschichten
Bern, die Landmarke für Gestaltung

Die Schule für Gestaltung Bern und Biel ist das bedeutende Kompetenzzentrum für Gestaltung mit überregionaler Ausstrahlung.

Was uns auszeichnet

Auf neun Stockwerken wird das gesamte Spektrum gestalterischer Berufe vermittelt. Berufslehre, höhere berufliche Weiterbildungsmöglichkeiten und öffentliche Kurse prägen das schulische Angebot. Dabei setzt unser Gebäude ein markantes Zeichen im Berner Stadtbild, das sieht, wer mit dem Zug in Bern ankommt oder von hier abfährt. Und wir nutzen das Haus entsprechend auch von außen als "größtes Display" Berns.

    Ausstellungsraum
    Foyer der SfGBB in der Schänzlihalde. Ausgestellt wird fast immer.
    Bern macht mobil
    Bei uns kommt jeder vorbei. An uns... Keiner.
    SfGeschichten
    Bern im Bild
    Die Idee, unsere Gebäudefassade zur Darstellung ungewöhnlicher Interventionen zu nutzen, die man schon vom Zug aus in Bern ankommend sieht, kam in der Diskussion mit Kollegen auf. Wir sind verrückt genug, so etwas dann auch zu tun.
    Stefan Gelzer, Direktor SfG BB
    Bern fesselt
    Publikum beim IAD Lab
    Über 300 Interessierte folgten der Einladung des Vereins Swiss Interactiv Media Design und der Schule für Gestaltung Bern und Biel. Auf sie warteten ein Streitgespräch zum Thema «Design vs. Technology» und interessante Workshops.
    Hier geht's zum IAD Lab
    Bern brennt
    Keramik als Innovationsevent
    Die Keramikdesign Fachklasse bietet neben der herkömmlichen handwerklichen Infrastruktur auch neue, der Industrie entlehnte Techniken wie 3D-Scanner, 3D-Printer und Drucker für keramische Farben.
    Keramik Fachklasse
    Bern stellt aus ...
    was gestaltet wird
    Schule, Lernort, Arbeitsraum, Ausstellungsraum. Die SfG BB hat Gestaltung in der DNA.
    Bern macht ...
    viel mit den Händen
    Die Kombination analoger und digitaler Techniken ermöglicht neue Formen und neuartige Produktionsverfahren. Wir legen aber, als wichtigen Gegenpol zur abstrahierenden Digitalisierung, weiterhin grossen Wert auf die Meisterung der klassischen professionellen Fertigungstechniken und fördern die gestalterisch-künstlerischen Kompetenzen in einer lustvollen Arbeitssphäre.