Bildungsangebote Fachklassen Vollzeitausbildung Keramikdesign Fachklasse Detail
1
Keramiker/-in EFZ
Berufsbild

Keramiker/-innen EFZ entwerfen und realisieren Geschirr und andere Gebrauchskeramik, Baukeramik, Skulpturen, Objekte, Unikate und Kleinserien. Die Arbeit reicht vom Entwurf über die Umsetzung bis hin zur finalen Produktion. Weiter gehören Dokumentation, Präsentation und Verkauf der eigenen Arbeiten zu den beruflichen Tätigkeiten.

Im Spannungsfeld zwischen Produktdesign und Kunst

Mit ihrem handwerklichen, technologischen und gestalterischen Können sind Keramiker/-innen fähig, mit Umwandlungsprozessen der keramischen Materialien, mit Herstellungsverfahren und Methoden der Produktentwicklung zu experimentieren. Sie stellen sich wandelnden Herausforderungen, schaffen den Marktbedürfnissen entsprechende Angebote und unterhalten berufliche Netzwerke. Sie beweisen Innovationsfähigkeit, Vielseitigkeit, effizientes Handeln und Durchhaltevermögen.

Berufslehre oder Fachklasse
  • Lehre in einem keramischen Betrieb oder bei freischaffenden Keramiker/-innen (klassische Berufslehre)
  • Besuche eine Fachklasse für Keramik an einer Schule für Gestaltung (Lehre als schulische Vollzeitausbildung)
2
Keramikdesign Fachklasse
Inhalt und Aufbau

Die Schule für Gestaltung Bern und Biel bietet als einzige Ausbildungsstätte in der deutschen Schweiz die vierjährige Vollzeitausbildung zur Keramiker/-in mit eidg. Fähigkeitszeugnis (EFZ) an.

Shape Created with Sketch.
Ausbildung in der Fachklasse
Das Atelier in Bern
Theoretische Auseinandersetzung und kreativer Freiraum

Berufserfahrene Lehrpersonen aus den Bereichen Keramik, Kunst und Design unterstützen dich in der theoretischen Auseinandersetzung, bei der Realisierung eigener Projekte und im Prozess zu deiner individuellen Ausrichtung innerhalb des Fachbereiches.

Kleine, altersdurchmischte Klassen schaffen eine anregende Atmosphäre und tragen zu deinem persönlichen Lernerfolg bei. Wir bieten dir dazu eine professionelle und moderne Infrastruktur sowie kreativen Freiraum für Experimente.

Das erwartet dich

Im ersten Ausbildungsjahr liegt der Unterrichtsfokus auf der Vermittlung grundlegender fachspezifischer Techniken sowie auf der Sensibilisierung im gestalterischen Umgang mit dem Material. Durch kontinuierliche Praxis optimierst du dein handwerklich-gestalterisches Können und schärfst dein dreidimensionales Vorstellungsvermögen.

Im letzten Jahr konzentrierst du dich auf deine praktischen und theoretischen Abschlussarbeiten anhand derer du deine Professionalisierung mit dem Material Keramik zum Ausdruck bringst.

Shape Created with Sketch.
Unterricht an der Berufsfachschule
Fachunterricht
Praxis und Theorie vereint

Während eineinhalb Tage pro Woche erwirbst du im Fachunterricht an der Berufsfachschule wichtige fachliche Grundlagen.

Inhalte Fachunterricht
  • Zweidimensionales Gestalten (Zeichnen, Fotografie, Informatik)
  • Kunst-, Design- und Keramikgeschichte
  • Dokumentation und Präsentation
  • Marketing und Geschäftsführung
  • Berufskunde (keramische Technologie)
Allgemeinbildender Unterricht
Wissen für alle Lebenslagen

Im allgemeinbildenden Unterricht (ABU) erhältst du eine Orientierungshilfe für aktuelle und zukünftige Lebenssituationen. Du stellst dich wichtigen gesellschaftlichen Fragen und entwickelst deine Persönlichkeit.

Inhalte ABU
  • Einstieg in die Lehrzeit
  • Vereinen von Berufs- und Privatleben
  • Alleine und zusammen Leben
  • Märkte, Geld und Konjunktur
  • Werbung und Medien 
  • Demokratie und Politik
  • Blick auf die Schweiz und die Welt
  • Kultur und Gesellschaft
  • Umwelt und Technik
  • Arbeit und Zukunft
Sportunterricht
Bewegung im Schulalltag

Der Sportunterricht steht für Spass und Fitness im Schulalltag. Hier lernst du verschiedenste Sportarten kennen.

Inhalte Sportunterricht
  • Spass und Fitness am Berufsfachschultag
  • Einblick in verschiedenste Sportarten
  • Wintersporttag im Schnee
  • Herbstsporttag (nur für Abschlussklassen)
  • 2 Schultage: 2 Lektionen Sportunterricht
  • 1 Schultag: 1 Lektion Sportunterricht
  • Findet während der ganzen Ausbildungsdauer statt
3
Für wen die Ausbildung geeignet ist
Zielpublikum

Bringst du folgende Voraussetzungen mit? Dann ist die Keramikdesign Fachklasse vielleicht das Richtige für dich.

Du hast...
  • die obligatorische Schulzeit abgeschlossen.
  • grosses Interesse an Gestaltung und Handwerk
  • ein ausgeprägtes dreidimensionales Vorstellungsvermögen.
Du bist...
  • interessiert an Design und Kunst.
  • kreativ und innovationsfähig.
  • feinmotorisch begabt.
  • offen und motiviert für eine Vollzeitausbildung.
  • selbständig, gewissenhaft und ausdauernd.
4
Was du mitbringst
Aufnahme und Ablauf

Voraussetzung für deinen Eintritt in die Keramikdesign Fachklasse ist das erfolgreich bestandene Aufnahmeverfahren.

Eintritt im August 2019
So verläuft das Aufnahmeverfahren

Für die Aufnahme in den nächsten Bildungsgang durchläufst du folgende Schritte:

  1. Lösen einer Hausaufgabe
  2. Aufnahmeprüfung vor Ort
  3. Werkstattpraktikum
Melde dich fürs Aufnahmeverfahren an
1. Teil – Hausaufgabe

Für einen Eintritt in die Keramikdesign Fachklasse im August 2019 findest du hier alle Eckpunkte zum ersten Prüfungsteil sowie die Aufgabenstellung als PDF zum Herunterladen.

  • Ausschreibung der Aufgabenstellungen
    23. November 2018
  • Anmeldeschluss für die Aufnahmeprüfung
    12. April 2019
  • Die KandidatInnen lösen die Aufgaben des 1. Prüfungsteils (Hausaufgaben).
    bis 23. April 2019
2. Teil – Prüfung in Bern

Der zweite Teil der Aufnahmeprüfung findet im Keramikdesign Atelier in der Schule in Bern statt.

Datum: 23. April 2019
Prüfungsdauer: 8.15–12 Uhr und 13–17 Uhr

Zum 2. Prüfungsteil bringen alle Kandidatinnen und Kandidaten ihre Aufgaben des 1. Prüfungsteils (Hausaufgaben) und weitere, im Prüfungsaufgebot verlangte Dokumente mit.

Abschluss des Aufnahmeverfahrens

2. Mai 2019 

Versand der ersten Prüfungsergebnisse: Entweder Einladung zum Werkstattpraktikum oder eine Absage wird erteilt.

Nach der Bewertung der Mappe, der Hausaufgaben und der Schulprüfung wird eine erste Rangliste erstellt. Die KandidatInnen mit den höchsten Punktzahlen werden zum Werkstattpraktikum eingeladen.

Die Anzahl Kandidatinnen und Kandidaten beträgt maximal das Doppelte der zur Verfügung stehenden Plätze.

3. Teil – Werkstattpraktikum

Während eines eintägigen Werkstattpraktikums stellst du dein praktisches Geschick unter Beweis. Du lernst die Werkstätte kennen und hast ein persönliches Gespräch mit den Lehrkräften.

Datum: 7. Mai 2019 (Gruppe 1) oder 14. Mai 2019 (Gruppe 2)
Dauer: 8.15–12 Uhr und 13–17 Uhr

Versand der Ergebnisse

Ab dem 17. Mai 2019 werden die Ergebnisse verschickt und die Teilnehmer/-innen des Werkstattpraktikums erfahren, ob sie definitiv in die Keramikdesign Fachklasse aufgenommen wurden.

 

Prüfungsplan zum Herunterladen
5
Du möchtest noch mehr lernen?
Weiterbildung

Das sind deine Weiterbildungsmöglichkeiten während und nach der Berufslehre.

Berufsmaturität

Eine Berufsmatura ermöglicht dir den Anschluss an ein Studium an der Fachhochschule.

Während der Berufslehre

Vom 2.–4. Lehrjahr kannst du die Berufsmaturitätsschule (BMS 1) besuchen. Voraussetzung dafür ist die bestandene BMS-Aufnahmeprüfung. 

Im Anschluss an die Berufslehre

Du möchtest die Berufsmatura erst im im Anschluss an die Lehre erwerben? Besuche die Berufsmaturitätsschule (BMS 2) als Vollzeit- oder Teilzeit-Ausbildung (zwischen zwei und fünf Semestern). Während den letzten Lehrjahren kannst du dich mit einem entsprechenden Kurs darauf vorbereiten. Bei guten Noten ist auch ein prüfungsfreier Eintritt möglich.

Freikurse

Informiere dich über die vielfältigen Kursangebote der SfG BB. Als Lernende/-r besuchst du die Kurse zum Lernenden-Tarif.

Luisa Leutwyler, Leiterin Weiterbildungssekretariat, gibt dir gerne weitere Auskünfte zum aktuellen Kursprogramm und berät dich auf der Suche nach dem passenden Angebot:

Kontakt: kurse@sfgb-b.ch031 337 0 337

Höhere Berufsbildung

Du hast dein eidg. Fähigkeitszeugnis bereits in der Tasche und möchtest dich weiterbilden? Absolviere ein eidg. anerkanntes Studium an unserer Schule:

  • Höhere Fachschule Produktdesign
6
Rahmenbedingungen

Kosten, Dauer, Beginn usw.

Lehrjahre
4
Unterricht
Mo–Fr
Abschluss
EFZ
Startet jährlich im
August
Kosten

Auskünfte über Kosten und kantonale Stipendien erhältst du auf Anfrage bei Karin Berliat: k.berliat@sfgb-b.ch031 337 03 50

Beginn

Die Ausbildung startet jährlich im August und dauert vier Jahre.

Abschluss
Keramiker/-in EFZ

Die Ausbildung schliesst du mit dem Qualifikationsverfahren ab. Nach den bestandenen Prüfungen erhältst du das eidgenössische Fähigkeitszeugnis Keramiker/-in EFZ sowie das Diplom als Keramikdesigner/-in der Schule für Gestaltung Bern und Biel.