Studium

Intermediale Kunsttherapie – Höhere Fachprüfung (HFP) Kunsttherapeut/in

Die Schule für Gestaltung Bern und Biel führt einen sechssemestrigen Vorbereitungskurs für die Höhere Fachprüfung (HFP) Eidg. Diplomierte Kunsttherapeutin / Diplomierter Kunsttherapeut durch. Die Ausbildung ist berufsbegleitend und schliesst mit dem Diplom für Intermediale Kunsttherapie der Schule für Gestaltung Bern und Biel ab. Dieses Diplom berechtigt zur Ausübung des Berufes und ist KSKV (Berufsverband) anerkannt. Erst nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung ist der Zugang zur HFP (Höhere Fachprüfung) gewährleistet.


Kunsttherapie wird an der SfGBB im Sinne einer humanistischen Haltung vermittelt und gefördert. Es erwartet Sie ein innovatives Ausbildungskonzept mit hoch qualifizierten Dozierenden, die unsere Lernatmosphäre mit kreativem Denken, theoretischem Wissen und methodischen Kompetenzen prägen.


Sie gewinnen damit ein hohes künstlerisches und wissenschaftliches Niveau, um verschiedene Medien für Entwicklungs- und Veränderungsprozesse zu nutzen und intermedial aufeinander zu beziehen.


Gerade die Synergien zwischen Kunst, Gesundheit und Soziales generieren ein höchst lebendiges und effizientes Berufsbild. Die diplomierten Kunsttherapeut/innen setzen spezifische künstlerische Mittel ein, um Menschen in ihrer Gesundheit zu stärken, in Krankheits- und Krisensituationen zu behandeln und in Veränderungsprozessen zu begleiten und zu unterstützen. Ziel der Kunsttherapie ist die breite Ressourcenaktivierung und Förderung der Selbstregulation des Menschen auf geistiger, seelischer, körperlicher und sozialer Ebene.


Neuer Vorbereitungskurs Intermediale Kunsttherapie HFP: Beginn im Herbstsemester Oktober 2017

Anforderungen

Intermediale Kunsttherapie – Höhere Fachprüfung (HFP) Kunsttherapeut/in

Künstlerische Vorkenntnisse sind erwünscht. Vorweisung einer Mappe mit gestalterischen Arbeiten. Im Aufnahmegespräch werden individuelle Abklärungen gemacht und entsprechende Entscheide gefällt. 

Ausbildung

Intermediale Kunsttherapie – Höhere Fachprüfung (HFP) Kunsttherapeut/in

Studieninhalte

-    Intermediale Kunsttherapie
-    Theorie und Praxis der Kunsttherapie
-    Kunsttherapeutische, methodengerechte Interventionen
-    Fallbeispiele
-    Forschungsprojekt
-    Öffentlichkeitsarbeit
-    Gesundheits- und Sozialwesen
-    Eigene künstlerische Praxis
-    Kommunikation und Gesprächsführung
-    Praktikum

Nächster Studiengang: Beginn im Herbstsemester Oktober 2017

Dauer

Dauert 6 Semester
Das Studium beinhaltet 900h Kontaktstunden / 950h Selbstlernstunden
Zusätzliche Kontaktstunden: Fachgrundlagen I, 150h / Nothelferkurs 20h / Kunst 250h / Praktikum 250h/Projekt 150h/ Studienwoche 80h

 

Unterrichtszeiten

Samstag/Sonntag
Zusätzliche Unterrichtstage und Seminarwochen

Kosten

Einschreibegebühr: 200.-
Semestergebühren: 3600.- inkl. Material
Prüfungsgebühren: 200.- pro Semester
Zusätzliche Kosten für Fachbücher und weiterführende Literatur
 

Infos

Intermediale Kunsttherapie – Höhere Fachprüfung (HFP) Kunsttherapeut/in

Anmeldeunterlagen können Sie unverbindlich anfordern bei:

Schule für Gestaltung Bern und Biel
Höhere Fachschule für Gestaltung HFK
Schänzlihalde 31
3013 Bern

Telefon 031 337 0 337
Fax 031 337 0 338

Kontaktperson

Valetska Bongcam - Ausbildungsleiterin HBB