Überblick

Keramikdesign Fachklasse in Bern

Die Schule für Gestaltung Bern und Biel bietet als einzige Ausbildungsstätte in der deutschen Schweiz eine vierjährige Grundbildung zur Keramikerin EFZ/zum Keramiker EFZ auf Sekundarstufe II an.

Die Auseinandersetzung mit Keramik findet ihre Anwendung im Spannungsfeld zwischen Produktdesign und Kunst.

Keramikerinnen EFZ/Keramiker EFZ entwerfen und realisieren Geschirr und andere Gebrauchskeramik, Baukeramik, Skulpturen, Objekte, Unikate und Kleinserien. Die Arbeit reicht vom Entwurf über die Umsetzung und Produktion bis hin zur Dokumentation, zur Präsentation und zum Verkauf der Arbeit. Keramikerinnen und Keramiker besitzen hohes handwerkliches, technologisches und gestalterisches Können und sind fähig, mit Umwandlungsprozessen der keramischen Materialien, mit Herstellungsverfahren und Methoden der Produktentwicklung zu experimentieren. Sie stellen sich wandelnden Herausforderungen, schaffen den Marktbedürfnissen entsprechende Angebote und unterhalten berufliche Netzwerke. Sie beweisen Innovationsfähigkeit, Vielseitigkeit, effizientes Handeln und Durchhaltevermögen.

Die Keramikdesign Fachklasse bietet neben der herkömmlichen handwerklichen Infrastruktur auch neue, der Industrie entlehnte Techniken wie 3D-Scanner, 3D-Printer und Drucker für keramische Farben. Der theoretische Unterricht unterstützt die Reflexion der eigenen Arbeit im beruflichen Kontext.

Voraussetzungen

Keramikdesign Fachklasse in Bern

Voraussetzungen zur Aufnahme

Anforderungsprofil

-Künstlerische Sensibilität
-Kreativität und Innovationsfähigkeit
-Interesse, Begabung; Vorkenntnisse im Bereich Gestaltung erwünscht
-Feinmotorische Fähigkeiten
-Dreidimensionales Vorstellungsvermögen
-Offenheit und Bildungsfähigkeit
-Selbständigkeit, Gewissenhaftigkeit, Wille und Ausdauer

 
Eintrittsbedingungen

-Abgeschlossene obligatorische Schulzeit
-Bestandenes Aufnahmeverfahren
-Wir empfehlen den vorherigen Abschluss eines gestalterischen Vorkurses/Propädeutikums.

Ausbildung

Keramikdesign Fachklasse in Bern

Grundbildung zur Keramikerin EFZ/zum Keramiker EFZ

Dauer der Grundbildung
Vier Jahre

Ausbildung in beruflicher Praxis
-In einem keramischen Betrieb, bei einem/einer freischaffenden Keramiker/in (duale Ausbildung)
-In einer Fachklasse für Keramik an einer Schule für Gestaltung (Vollzeitausbildungen in Bern, Vevey, Genf)

Berufsfachschulunterricht
Eineinhalb Tage pro Woche
-Zweidimensionales Gestalten (Zeichnen, Fotografie, Informatik)
-Kunst-, Design- und Keramikgeschichte
-Dokumentation und Präsentation
-Marketing und Geschäftsführung
-Berufskunde (keramische Technologie)

Berufsmaturität
Bei sehr guten schulischen und praxisbezogenen Leistungen kann während der Grundbildung die Berufsmaturität absolviert werden

Abschluss
-Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis Keramikerin EFZ/Keramiker EFZ
-Absolventinnen/Absolventen der Keramikdesign Fachklasse in Bern erhalten unter bestimmten Bedingungen zusätzlich ein Schuldiplom

Weiterbildung

in der Schweiz
-Höhere Fachschule:
zweijährige, auf der Grundbildung aufbauende Weiterbildung in Keramik

Ecole Supérieure d’Arts Appliqués ESAA
Avenue Nestlé 1
CH-1800 Vevey
Telefon +41 (0)21 557 14 23
www.cepv.ch

-Fachhochschule:
Réalisation – Céramique & Polymères (Diploma of Advanced Studies) / CERCCO

Haute École d'Art et de Design
Boulevard James-Fazy 15
CH-1201 Genève
Telefon +41 (0)22 388 51 00
head.hesge.ch

info.head@hesge.ch

 

Studiengänge in verwandten Fachbereichen, z.B. Bachelor of Arts (FH) in Produkt- und Industriedesign an verschiedenen Hochschulen für Gestaltung

im Ausland
Weltweit gibt es Fachhochschulen und Kunstakademien mit Studiengängen in den Bereichen Keramik, Design oder Kunst.

Aufnahmeverfahren

Keramikdesign Fachklasse in Bern

Aufnahmeverfahren 2017 zur Grundbildung an der Keramikdesign Fachklasse in Bern

1. März 2017
Publikation der Aufgabenstellungen für die Aufgaben des 1. Prüfungsteils
(Hausaufgaben) auf der Website der SfG BB.


März-April 2017
Die KandidatInnen lösen die Aufgaben des 1. Prüfungsteils (Hausaufgaben).


14. April 2017
Anmeldeschluss für die Aufnahmeprüfung


25. April 2017
Der 2. Prüfungsteil findet an der SfG BB statt.
Prüfungsdauer: 08.15 – 12.00 Uhr / 13.00 – 17.00 Uhr
Die KandidatInnen und Kandidaten bringen die Aufgaben des 1. Prüfungsteils
(Hausaufgaben) und die verlangten Dokumente in die Schule mit.


4. Mai 2017
Versand der ersten Prüfungsergebnisse: Entweder Einladung zum Werkstattpraktikum oder eine Absage wird erteilt.
Nach der Bewertung der Mappe, der Hausaufgaben und der Schulprüfung wird eine erste Rangliste erstellt. Die KandidatInnen mit den höchsten Punktzahlen werden zum Werkstattpraktikum eingeladen.
Die Anzahl KandidatInnen beträgt maximal das Doppelte der zur Verfügung stehenden Plätze.


9. und 16. Mai 2017
Eintägiges Werkstattpraktikum mit den eingeladen KandidatInnen.
Dieses findet am Dienstag, 9.05.2017 (Gruppe I) bzw. am Dienstag, 16.05.2017 (Gruppe II) statt.
Dauer: 08.15 – 12.00 Uhr / 13.00 – 17.00 Uhr


19. Mai 2017
Versand Resultate Aufnahmeprüfung

Ausbildungsbeginn: 14. August 2017

Infos

Keramikdesign Fachklasse in Bern

Schule für Gestaltung Bern und Biel
Schänzlihalde 31
CH-3013 Bern

Telefon +41 (0)31 337 0 337
Fax +41 (0)31 337 0 338
www.sfgb-b.ch
office.bern@sfgb-b.ch

 

Kontaktpersonen
für die Keramikdesign Fachklasse:
Maurizio Ferrari
Leiter Keramikdesign Fachklasse

für die duale Ausbildung:
Sandra Hafner-Giorgio
Berufsfachschullehrerin

Berufsverband

swissceramics
Verband Schweizer Keramik
Kapuzinerstrasse 6
CH-4500 Solothurn

Telefon +41 (0)32 622 78 16
Fax +41 (0)32 622 78 14

www.swissceramics.ch
info@swissceramics.ch

 

Auf der Website des Berufsverbandes finden Sie unter anderem die Downloads folgender Unterlagen:
-Berufsbild
-Bildungsverordnung
-Qualifikationsprofil
-Bildungsplan
-Wegleitung zu den Fächern des berufskundlichen Unterrichts
-Wegleitungen zum Qualifikationsverfahren